Bodyreg

Bodyreg

Was geschieht im Körper
Anwendungsgebiete
Kontraindikationen
Behandlung Problemzonen
FAQ zur Behandlung

Was geschieht im Körper?

Die in die Haut eindringende Kohlensäure steigert die Aufnahme von Sauerstoff im Blut und somit in jeder Zelle.
Dieser physiologische Vorgang ist wissenschaftlich nachgewiesen und als Bohr-Effekt bekannt. Dies erklärt die
gesteigerte Zufuhr von Sauerstoff in die Organe, Muskulatur und der Haut.

Funktionsweise des BODYREG

Durch die gesteigerte Sauerstoffaufnahme und Sauerstoffzirkulation (die Zellen arbeiten wie in einem Höhentraining)
wird jede einzelne Zelle vermehrt mit Sauerstoff versorgt,  gleichzeitig wird die Nährstoffaufnahme gesteigert.
Der verbesserte Lymphfluss schwemmt die Schlackenstoffe vermehrt aus dem Körper.
Kohlensäure ist ein fettlösendes Gas, dadurch findet gleichzeitig eine Umfangreduzierung statt.
Die BODYREG  ist eine univasive Methode, die die physiologischen Prozesse im Gewebe und das Schmelzen der Fette erhöht.

Was kann alles mit BODYREG  behandelt werden?

Anwendungsgebiete im Beautybereich:

  • Cellulite
  • Besenreiser
  • lokale Verfettung
  • Reiterhosen
  • Dehnungsstreifen
  • altersbedingte Hautveränderungen (Elastizität und Hauttextur)
  • Umfangreduzierung
  • Kräftigung des Bindegewebes
  • Schutz und Erneuerung der Gefäße
  • Entgiftung, Entschlackung

Indikationen ( nicht vollständig) in der Medizin z.B.:

  • Arteriosklerose
  • Arthrose
  • rheumatische Beschwerden
  • Durchblutungsstörungen in jedem Stadium
  • Raynaud-Syndrom
  • Osteoporose
  • Migräne
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Zustände nach Verbrennungen
  • alle Schwellungen – Ödeme (wie z. B. nach Operationen und Unfällen)
  • schlecht heilende Wunden (wie z. B. offene Beine)
  • Unterstützung bei Ausleitungen von Giften und Schwermetallen
  • Vorbeugung Thrombose
  • Linderung der Beschwerden bei Ekzemen und Schuppenflechte

Anwendung im Sport/Fitness:

  • beschleunigte Regeneration
  • Entsäuerung und Entgiftung des Muskelgewebes
  • Steigerung der Zellatmung
  • vermehrte Durchblutung des Gewebes
  • Erhöhung der zirkulierenden Blutmenge
  • Entspannung der glatten Gefäßmuskulatur
  • Erweiterung der peripheren arteriellen Gefäße

↑ nach oben

Welche Kontraindikationen gibt es?

  • akute Thrombose, myokardischer Infarkt
  • Schwangerschaft
  • Epilepsie
  • Akute Infektionskrankheiten
  • chronisch obstruktive Lungeninsuffizienz
  • maligne Erkrankungen
  • infektiöse Hautkrankheiten

↑ nach oben

Behandlung von Problemzonen

Schnell sichtbare Verbesserung Ihrer Problemzonen

Was ist Cellulite?

Cellulite ist eine konstitutionell bedingte, nicht entzündliche Veränderung des subkutanen Fettgewebes im Oberschenkel- und Gesäßbereich von Frauen. Cellulite tritt als Pölsterchen mit Stauung der Lymphe hervor. Die dellenförmige Hautoberfläche erinnert an die Oberfläche einer Orange. Cellulite kommt fast ausschließlich bei Frauen vor, da Männer eine maskuline Struktur des Bindegewebes besitzen. Bei Übergewicht oder schwachem Bindegewebe kann die Hauterscheinung schon in jungen Jahren auftreten, mit fortschreitendem Alter bekommt Cellulite in unterschiedlichem Ausmaß bei 80 bis 90 % der Frauen vor.

In diesem Zusammenhang ist der Organismus der Betroffenen i. d. R. gleichzeitig übersäuert.

Was sind Venen?

Venen gehören zum „Niederdrucksystem“- im Gegensatz zu den Arterien, in denen ein wesentlich höherer Druck herrscht – und sind muskelschwache Gefäße. Ihre Aufgabe besteht im Wesentlichen darin, „verbrauchtes“, schlackenhaltiges und sauerstoffarmes Blut wieder zum Herzen zurückzuführen. Nachdem es in den Lungen wider mit Sauerstoff angereichert wurde, gelangt es über die Arterien erneut bis in die kleinen Haarkapillare des Körpers. Arterien und Venen bilden so ein geschlossenes System.

Venen sind mit Venenklappen ausgestattet damit das Blut nicht zurückfließt. Schließen die Venenklappen nicht mehr ganz ab entsteht ein Blutstau und die Vene wird erweitert.

Was sind Besenreiser?
Besenreiser sind kleine modifizierte, direkt in der Oberhaut liegende, sichtbare netz- oder fächerförmige Venen.

Sie treten hauptsächlich an den Beinen auf. Sie können Folge einer angeborenen Veranlagung sein oder infolge einer Stauung im Venensystem entstehen. In diesem Fall büßen die feinen Äderchen durch permanent erhöhten Druck im Laufe der Zeit ihre ursprüngliche Elastizität ein. Die Venen weiten sich und werden als rot-bläuliche geschlängelte Gefäßstrukturen sichtbar.

Sind Besenreiser ein kosmetisches Anliegen?

Besenreiser alleine sind nicht gesundheitsbedenklich. Sie können ein erster Hinweis auf eine Erkrankung des tieferliegenden Venensystems sein. Deshalb sollte vor einer Behandlung immer das gesamte oberflächliche und das tiefe Venensystem untersucht werden, um eine Varikose auszuschließen.

Was unterscheidet BODYREG gegenüber anderen Methoden?

Hier wird nicht symptomatisch, sondern ursächlich behandelt. Denn hier wird das Bindegewebe, aus dem die Venenklappen bestehen, gekräftigt, sodass sie wieder schließen und sich somit der Blutstau löst.

Spüren und sehen Sie die positive Wirkung bei Krampfadern!
Durch den verbesserten Blutfluss werden Krampfadern sichtbar gemildert und das Bindegewebe der Venenklappen gekräftigt.

↑ nach oben

FAQ zur Behandlung

Was ist vor der BODYREG  Trocken-Kohlensäure-Behandlung zu beachten?

Die zu behandelnde Körperteile sollen vor der Behandlung nicht mit Creme oder Lotion behandelt werden.
Ein mechanisches Peeling ist ratsam, welches abgestorbene Hautschuppen abträgt, erhöht das Ergebnis.

Wie findet die Behandlung statt?

Sie liegen in einem Kunststoffbeutel, welche mit einem elastischen Gurt an der zu behandelnden Stelle abgebunden wird. Die Luft wird abgesaugt, so dass ein Vakuum entsteht, angewärmte Kohlensäure wird zugeführt. Dann wird der Körper mit angewärmtem Wasser leicht besprüht.Nach Beendigung der Behandlung ertönt ein Signal und die Kohlensäure wird selbständig ausgeführt

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Behandlungsdauer je nach Komplexität und Anwendungsgebiet zwischen 10 und 20 Behandlungen. Behandlungsintervalle: 2x mal wöchentlich, in der Medizin bis zu täglich. Behandlungszeit zwischen 45 und 60 Minuten.

Nach Beendigung der Behandlung ertönt ein Signal und die Kohlensäure wird selbständig ausgeführt.

Welche Körperteile können behandelt werden?

Von den Beinen über Bauch bis zum Hals (bei Schulterproblemen).

Ist die Behandlung sicher?

Ja, vollkommen. Sie empfinden diese Behandlung als sehr angenehm und entspannend. Häufig schlafen Kunden ein.

Was muss nach der BODYREG Behandlung beachtet werden?

Sie können nach Beendigung entweder eine Feuchtigkeitscreme oder eine Anti-Cellulite-Creme benutzen und ihren normalen Alltag weiter gehen.

Mindestens 3 Liter Wasser pro Tag sollten getrunken werden, um die Behandlung optimal zu unterstützen.

In Deutschland werden  BODYREG-Behandlungen von der Krankenkasse bezahlt, sind aber in der Schweiz leider nicht anerkannt.

↑ nach oben